MP3

PDF LINK

OV-Abend C13 2019-07

OV-Abend 2019-07

Dieser letzte OV-Abend vor der Sommerpause im August fand am 24. Juli 2019 statt. Thomas DB5FT berichtete kurz über einige Themen:

  • Was der Hagelsturm vom Pfingstmontag 10.06.2019 mit seiner gerade neu gebauten Antenne angerichtet hat (nicht gut).
  • Wie der CW-Fieldday am 01. und 02.06.2019 in Andechs für den C13 so gelaufen ist (sehr gut, Platz 13 in der eingeschränkten Klasse!).
  • Wie der Familien Fieldday beim OV C06 (Dachau) trotz meteorologischer Herausforderung (hi) so gelaufen ist (gut).
  • Wie er und die Seinen den Altersdurchschnitt beim Sommerfest vom Peter, Clubstation DL0BZA, nach unten gezogen hat (gut).

Wolfgang (DB2MWA)

E-Klasse-Kurs bei Charly13

Wir, also der C13, organisieren federführend den Klasse E Lizenzkurs, der in diesem Herbst startet. Ziel ist dabei natürlich, dieser Veranstaltung klar den C13-Stempel aufzudrücken um letztlich Mitglieder zu werben.

Hierzu ist es gelungen, Räumlichkeiten im Münchner Westen zu organisieren. Dabei handelt es sich um den Raum eines neuen Pasinger Nachbarschaftstreffs in der Josef-Felder-Straße 45. Der Info-Abend für die Teilnehmer findet am 19.09.2019 um 19:00 (bzw. 19:19 und 19 Sekunden, hi) dort statt. Ich werde unseren OV C13 dabei aktiv vertreten. Wer von euch auch gern teilnehmen möchte ist herzlich eingeladen. Je mehr Präsenz wir zeigen, um so besser für die C13-Werbewirkung.

Die ca. 16 Kursabende werden dann ab 26.09.2019 bis ca. 27.02.2020 jeweils 19:00 bis max. 22:00 stattfinden und wir sind auf jeden Fall mit 3 bis 4 Trainern beteiligt. Darüber hinaus werden wir natürlich in bewährter Weise auf den Trainerpool des Distrikts C zugreifen. Dazu wird es einen Web-Kalender geben, in den man sich als Trainer für den einen oder anderen Kursabend eintragen kann. Je mehr von uns da mitmachen, desto besser ist das für unseren C13-Auftritt vor den Teilnehmern!

Möglich geworden ist diese Veranstaltung nur, weil sich Thomas (DB5FT) bereit erklärt hat, die Organisation der Veranstaltung, als Kontakt für die Teilnehmer sowie Ansprechpartner gegenüber dem Distrikt, zu übernehmen (herzlichen Dank an Thomas). Da er natürlich mitunter auch einmal verhindert sein kann, habe ich die Rolle seines Stellvertreters in dieser Funktion übernommen.

Das Ganze ist eine einmalige Chance, gute Kontakte zu Interessenten an unserem Hobby zu knüpfen und hoffentlich so auch neue Mitglieder zu gewinnen.


Wolfgang (DB2MWA)

Hugendubel - Mini Maker Faire

Wir wurden eingeladen, an einer sogenannten Mini Maker Faire teilzunehmen. Diese Veranstaltung findet Samstag den 12. Oktober im Hugendubel am Stachus statt. Organisiert wird dieses von der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien GmbH und Co. KG, einem Unternehmen der Spiegel Gruppe. Es geht dabei darum, uns und unser Hobby mit einem Stand zu präsentieren, ganz ähnlich wie bei der Make Munich. Das Thema wäre wieder Selbstbau im Amateurfunk, evtl. mit einem Schwerpunkt auf Projekten, die man auch ohne Zulassung zur Teilnahme am Amateurfunkdienst (also ohne Rufzeichen) durchführen kann. Es wurde beschlossen, dass wir uns für diese Veranstaltung anmelden, was ich inzwischen getan habe. Natürlich ist dies eine großartige Gelegenheit, daraus eine C13-Veranstaltung zu machen, was aber die Mitwirkung von anderen / befreundeten OVen nicht ausschließt. Angesprochen wurden aber nur wir, was offenbar auf unseren besonders gelungenen Internet-Auftritt zurückzuführen ist, Dank an Sven (DG1SVE). Offenbar ist man über unsere Website gestolpert.

Eine kleine Herausforderung haben wir allerdings: genau an diesem Termin ist unsere Personaldecke leider sehr dünn, einige von uns (so auch ich) sind an diesem Samstag strikt verhindert. Wir suchen also noch Aktive unter euch die gewillt sind mitzumachen! Bitte meldet euch!


Wolfgang (DB2MWA)

Charly13-Jugend auf der HAM-Radio

Irgendwie wollten alle auf die HAM-Radio. Und es waren auch alle im HAMCamp angemeldet. Unvorhergesehene Probleme zwangen zum Umdenken. Alles absagen war keine Option. Also verkleinerten wir die Teilnehmerzahl moderat von sechs auf vier Teilnehmer. Andi (DG4MIC) übernahm freundlicherweise den Transport des Gepäcks von Haustür zu Haustür. Und so ging es für Martina, Reiner, Sophia und Maria mit der Bahn zur HAM-Radio.

Sophia und Maria im HAM-Camp

Abb. 1: Sophia und Maria im HAM-Camp - Quelle: Martina Kaden

Leider regnete es bei der Ankunft. Nach dem Check in auf dem Messegelände wurden zunächst die Schlafplätze in Beschlag genommen und eingerichtet. Im vorderen Teil des HAMCamps forderte ein Rennparcours mit Blitzer und Sofortbild die Kinder zum Wettbewerb heraus. Er durfte mit Kettcars oder mit Rollerblades befahren werden. Noch schnell die Funkstation und Antennen aufgestellt und schon ging es auf die Messe. Natürlich auf Rollerblades!

Zeppelin im Bau

Abb. 2: Zeppelin im Bau - Quelle: Martina Kaden

Am Samstagabend gelang dann ein QSO über DB0ZU auf 2m zwischen Maria, unter dem Call DN4MIC und Sven (DG1SVE). Maria berichtete von der Teilnahme an der HAM-Rellay und ihrem zweiten Platz bei der abschließenden Verlosung. Der Preis war ein 70cm Transceiver von Kenwood.

Bei so viel Zeit in Friedrichshafen blieb auch noch etwas für den Besuch der Zeppelin-Hallen gleich um die Ecke übrig. Bei einer Werftbesichtigung[1] durch den Zeppelin Hangar konnten die Kinder den Neubau eines Zeppelins aus nächster Nähe bestaunen.

Am Sonntag ging es dann wieder nach Hause, das Gepäck mit Andi und der Rest mit dem Schiff nach Lindau, und mit der Bahn zurück nach München.

Vielen Dank an Martina, Reiner und Andi für eure Unterstützung und an Gerrit (DH8GHH) für die Organisation des HAM-Camps!


Sven (DG1SVE)